#1 Haltung von Sabrina 09.01.2019 21:40

Hallo an alle,

Ich hätte ein paar Fragen bezüglich diese wunderschöne, von mir aber erst vor kurzem entdeckte Rasse.
Möchte mich kurz vorstellen.

Ich heiße Sabrina und komme aus Augsburg (Bayern), bin 35, mein Mann ist 37Jahre alt und wir haben 2 Kinder (8 und 7Jahre).
Wir würden gerne, irgendwann mal, uns ein neuen Familienmitglied wünschen, wir lieben Hunde 😍...
Ich bin mit Hunde aufgewachsen. Mein Mann hatte auch ein Hund. Aber wenn man noch im Elternhaus lebt, lag die Verantwortung nicht ganz bei uns 🙈🙊...
Ich bin durch Google auf diese Rasse gestoßen, und ich muss sagen, ICH BIN VERLIEBT!!!! 😍😍😍😍
Aber uns ist es sehr sehr wichtig, die richtige Entscheidung zu treffen.
Meine erste Frage ist: wir haben "nur" eine Wohnung (Eigentum) mit ca. 300 m2 Garten. Ist es machbar? Bzw. Ist diese Fläche für diesen "Bauernhund" überhaupt ausreichend?
2. Frage: Im Grunde sind wir "unerfahren"... Können wir es schaffen? (Ich weiss evtl. Ist diese Frage bissi blöd formuliert) aber oft steht "diese Rasse ist für Hundeunerfahrene nicht geeignet!
3. Frage: wir leben in Bayern, wo viele Rassen als Listen Hunde eingestuft sind, aber ich habe nix gefunden!
Wisst ihr da mehr?

LG und wünschen euch einen schönen Abend 😊

#2 RE: Haltung von Jeanie 09.01.2019 22:05

avatar

Herzlich willkommen hier ich hab dich freigeschaltet...
Antwort bleibich dir heute noch schuldig, aber sie kommt noch...

#3 RE: Haltung von Sabri 09.01.2019 22:08

Hallo Jeanie,

Danke dir 😊...

#4 RE: Haltung von Nicole 09.01.2019 22:21

avatar


Ich hoffe du bekommst all deine Fragen beantwortet.
LG

#5 RE: Haltung von Stein marion 09.01.2019 22:31

avatar

Hallo herzlich willkommen, wir wohnen in Nürnberg und haben 2 BB Rüden, sie stehen nicht auf der Liste , haben sie ohne Probleme angemeldet bekommen. Zwecks der Wohnung und den kleinen Garten, da scheiden sich die Geister. Ich würde meine Jungs nicht in einem Mehrparteienhaus halten wollen. Ob für Euch der BB der richtige Hund ist könnest erst sagen wenn ihr euch mehrerer live angeschaut habt. Ein BB braucht meineserachtens eine liebevolle aber auch sehr konsequente Erziehung, den wenn Dir irgendwann 70-80 kg auf der Nase rum tanzen würde es unlustig.

#6 RE: Haltung von Meike 10.01.2019 04:52

avatar

und herzlich willkommen bei uns!
Zur Wohnungshaltung kann ich nicht so viel sagen. Kommt wahrscheinlich auf die Rahmenbedingungen an. Viele Treppenstufen? Blöd, denn Treppe laufen ist für die Großen nicht so der Knaller wegen den Gelenken. Und immer bedenken: Wenn man sie tatsächlich mal tragen muß - 70 kg auch noch ne Treppe hochwuchten? Ich lieber nicht.
Als wir vor einem Jahr unsere Hündin bekommen haben, hatten wir nur 100 qm Garten und haben in einem Haus mit insgesamt 5 Wohneinheiten gewohnt. Daher wurde es kein Rüde - zu territorial. Also kurz mal Gesamt-Wohnsituation betrachten.
Ich war total Hundeunerfahren. Hatte immer Katzen. Mein Mann hatte immer Hunde. Fakt ist: BB braucht Erziehung. Aber wenn man offen für Tipps ist und sich wirklich reinkniet, kann es funktionieren. Stelle mit unserer 13 Monate alten Püppi allerdings fest: Es ist echt harte Arbeit. Jeden Tag. Jede Minute. Schwächeln nutzt sie sofort aus.
In SH gibt es zum Glück keine Rasseliste. Macht euch mal bei eurem zuständigen Amt schlau.
Am besten solltet ihr euch mal ein paar BB´s live ansehen und mit Züchtern reden. Das wird helfen zu entscheiden, ob der BB die richtige Rasse für euch ist.

Ansonsten viel Spaß hier bei uns!

#7 RE: Haltung von Hilly 10.01.2019 10:15

#8 RE: Haltung von Jeanie 10.01.2019 19:49

avatar

So nun mal zu den Fragen
Also bei der Wohnung kommt es darauf an : ist es ebenerdig? Habt ihr viele Treppen? Wie groß ist die Wohnung ? Wie viele Parteien wohnen da? Was halten die anderen Eigentümer von einem „Wächter ?“
Habt ihr denn schonmal einen Boerboel in natura gesehen? By the way ist die DogLive in Münster am 19 und 20.1 wo wir vor Ort sind.

Unerfahrenheit ist manchmal einfacher, wenn man sich auf seinen Züchter verlassen kann und die Dinge befolgt die man an die Hand bekommt anstatt zu sagen ich hab schon immer Hunde, ich weiß schon wie das geht... und dann alles versemmelt

Meike hat recht es ist jeden Tag aufs neue Arbeit ... Boerboels haben mehrer Pubertätsphasen wo sie alles „verlernen“
Aber es lohnt sich auch, denn er ist ein absolut treuer Begleiter.

Wie es in Bayern aussieht kann Dir sicher jemand beantworten, das weiß ich leider nicht... ohne reguläre Papiere sind sie allerdings als Mastiffmix eingestuft und damit fast überall auf der rasseliste

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz